Blockbericht


Was hat es mit dem Blockbericht auf sich?
Eine kurze Erläuterung von Herrn Stappert!

Als Klassenlehrer der Fachklassen für Fliesen-, Platten- u. Mosaikleger informiere ich schon seit Jahren u. a. mit einem Blockbericht die Betriebe über die Arbeit an unserer Schule und über die Art und Weise, wie ihre Auszubildenden sich im Rahmen des Berufsschulunterrichts entwickeln. Sämtliche Auszubildenden erhalten nach Absolvierung eines Blockes einen Blockbericht, den sie dann dem Betrieb vorlegen müssen. Zu Beginn des nächsten Blockes werden diese Berichte (vom Betrieb unterschrieben) wieder von mir eingesammelt.

Der Blockbericht enthält folgende Informationen:

a) die Email-Adresse des Bildungsgangleiters,
b) den Namen des Auszubildenden,
c) die Klassenbezeichnung,
d) den Zeitraum des gerade durchlaufenen Blockunterrichts,
e) den Zeitraum des kommenden Blockunterrichts,
f) die Fehlzeiten, Verspätungen, Fehlzeiten ohne Entschuldigung
g) die Unterrichtsinhalte aller Kollegen im fachkundlichen Bereich,
h) den momentanen Leistungsstand in den technologischen Fächern,
i) Bemerkungen (z. B. ob die Blockberichte wieder zurückgeführt worden sind oder ob mir das Zeugnis unterschrieben vorgelegt worden ist) oder andere Besonderheiten,
j) Webadresse der Fliesen-, Platten- u. Mosaikleger bzw. des Berufskollegs Borken
k) Platz für Stempel und Unterschrift.
Nebenstehendes Formular zeigt die prinzipielle Gestaltung eines Blockberichtes
(hier ein Blockbericht vergangener Tage)!